Kommentare

Baccarat kristallisiert Schönheit

Baccarat kristallisiert Schönheit


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das mehrere hundert Jahre alte Maison Baccarat ist kein bisschen gealtert! Zwischen Magie und Faszination, unermesslichem Know-how und Kreativität der Glashandwerker steht sein sagenhaftes Schicksal seit seiner Entstehung im Jahr 1764. Der unbestrittene Kristallspezialist, der sich durch seine zwei jährlichen Kollektionen und seine unterschiedlichen künstlerischen Kooperationen immer wieder erneuert, bleibt mehr denn je das Symbol eines unvergleichlichen und ewig jungen Luxus. Mit einem Katalog von über zweitausend ständigen Referenzen hebt Baccarat Geschirr, Dekorationsgegenstände, Schmuck, Flaschen und Lichter hervor.

Drei Jahrhunderte Geschichte

Die prestigeträchtigste Kristallfabrik der Welt wurde Mitte des 18. Jahrhunderts in Baccarat (Lothringen) von Louis de Montmorency-Laval, dem Bischof von Metz, gegründet und hat sich als Maßstab für die Glasherstellung erwiesen. Baccarat wurde 1823 die erste Kristallfabrik in Frankreich und setzte ihren Aufstieg fort. Damit verbreitete sich das Prestige des Kristalls auf der ganzen Welt. Das renommierte Haus verfügt über einen außergewöhnlichen Archivhintergrund: 65.000 Formen und 200.000 Zeichnungen aus den Anfängen der Manufaktur. Unterstützt durch das Talent der 25 besten Arbeiter in Frankreich, hat sich die Kristallfabrik immer von ihren Wurzeln, ihrer handwerklichen Berufung und ihrem Erbe inspirieren lassen, um Traditionen besser in Kreationen umzuwandeln. Technische Innovationen, stilistische Kühnheit, außergewöhnliche Zusammenarbeit mit Elite-Kunsthandwerkern (Gebläse, Schneider, Graveure) - Baccarat stützt sich auf die Weitergabe seines einzigartigen Know-hows, um ein großes internationales Luxushaus zu werden, Symbol der Lebenskunst. Französischer Stil.

Renommierte Kooperationen

Maison Baccarat arbeitet seit mehreren Jahrzehnten mit den großen Designern zusammen. An der Spitze der neuesten Kreationen des Hauses stehen George Chevalier, Elie Top, Andrée Putman, Philippe Starck und Marcel Wanders. Alle von der gleichen Leidenschaft um den Kristall vereint und bestrebt, den Geist der Zeit zu sublimieren.

Internationaler Einfluss

Baccarat ist seit seinen Anfängen auf allen Kontinenten präsent und bestätigt seinen Einfluss im Ausland. Die Einweihung des von Philippe Starck entworfenen Pariser Hauptquartiers im Jahr 2003 anstelle des ehemaligen Privathauses von Charles und Marie-Laure de Noailles war einer der Höhepunkte. Museum, Laden und Restaurant "Cristal Room" beleben das Wunderbare und den Zauber. In Anlehnung an die Pariser Kulisse vervollständigt die Eröffnung des Maison Baccarat in Moskau im Jahr 2008 das Bestreben, seinen Kunden magische Orte zu bieten, die weltweit einzigartig sind.